BCG Engpass seit November 2019 – voraussichtlich bis Ende 2021

Veröffentlichungsdatum | 22. Juni 2020 | Corinna Busch

Aktualisierung: 22. Juni 2020

Die Firma MEDAC Hamburg gibt schon im November 2019 bekannt, dass es gelegentlich zu einem Engpass bei der Lieferung des Medikaments BCG (Bacillus Calmette Guerin) kommt, bei Ihnen voraussichtlich bis Ende 2021.

Ursache ist der Ausfall einer Herstellerfirma. Daher reicht die Produktionsmenge der Herstellerfirmen für die weltweite Versorgung nicht aus. Daher erweitert die Firma Medac ihre Produktionsanlagen weiter aus, mit Genehmigung der zuständigen Behörden. Bei dem komplizierten Herstellungsverfahren ist dazu ein längerer Zeitraum erforderlich. Daher kommt es vorübergehend zu Produktionsengpässen und Liefereinschränkungen.

Die betroffenen Patienten können mit ihrem behandelnden Arzt (Urologen) besprechen, ob sie auf ein anderes Medikament zur Instillationstherapie der Harnblase ausweichen. Dies richtet sich nach dem histologischen Befund. Die Fa. Medac empfiehlt dann das Medikament Mitomycin-Extra.

Quellen:

www.medac.de

www.gelbe-liste.de