1.Rostocker Krebs Selbsthilfetag ein voller Erfolg

Veröffentlichungsdatum | 12. April 2016 | Udo Walter

Aktualisierung: 12. April 2016

Das war der 1. Rostocker Krebs-Selbsthilfe-Tag 2016

 

Am 09.04.2016 führten das Onkologische Zentrum der Universität Rostock gemeinsam mit den Krebs-Selbsthilfegruppen in und um Rostock sowie der Selbsthilfekontaktstelle den 1. Krebs-Selbsthilfe-Tag im Hörsaal und in den Seminarräumen der Chirurgie am Campus Schillingallee durch.

Wir konnten 115 interessierte Besucher begrüßen.

Die Krebs-Selbsthilfegruppen präsentierten sich mit Informationsständen und es gab ärztliche Vorträge aus den betreffenden Fachbereichen, dadurch fanden unsere Gäste ein abwechslungsreiches Programm vor.

Sehr viele Interessenten besuchten die ärztlichen Fachvorträge im Hörsaal der Chirurgie, um Neuigkeiten aus den verschiedenen Fachbereichen zu erfahren.

Viele von ihnen nutzten zudem die Gelegenheit, sich über die Angebote der Krebs- Selbsthilfegruppen zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Es konnten zahlreiche Fragen zu den einzelnen Selbsthilfegruppen und ihren speziellen Angeboten beantwortet werden. Ebenso wurden viele persönliche Fragen der Besucher zu ihren eigenen Problemen sachkundig von den anwesenden Standbetreuern beantwortet, soweit  unsere Patientenkompetenz ausreichte. Für medizinische Fachfragen standen unsere ärztlichen Referenten jedem Besucher zur Verfügung. Von dieser Möglichkeit wurde ebenfalls rege Gebrauch gemacht.

Wir, die Krebs-Selbsthilfegruppen, möchten uns bei allen Referenten für die sehr interessanten Vorträge recht herzlich bedanken.

Unser besonderer Dank gilt dem Onkologischen Zentrum der Universität Rostock mit seinem Sprecher Herrn Prof. Dr. med. Hildebrandt und dem Koordinator Herrn Kalata. Durch ihre hervorragende Unterstützung wurde es für alle ein schöner und gelungener Tag.