9. Gesundheitstage in Bad Soden-Salmünster

Veröffentlichungsdatum | 30. Januar 2016 | Winfried Sowa

Aktualisierung: 7. Februar 2016

Netzwerk

Das Netzwerk für Gesundheit Main Kinzig leistet einen wichtigen Beitrag in der medizinischen Versorgung der Menschen in der Region. Es versteht sich als regionaler Ansprechpartner für ambulante, rehabilitative Versorgung chronisch kranker Menschen und es fördert den Präventionsgedanken. Durch die Bündelung von medizinischem Fachwissen werden der Bevölkerung neue Versorgungsformen geboten, die es an Umfang, Qualität und Indikationsbreite bisher nicht gegeben hat. Auch die Blasenkrebsselbsthilfegruppe Bad Soden-Salmünster ist in diese Bündelungen eingebunden und hat sich aus diesem Grund auch an dieser Veranstaltung  am vergangenen Wochenende präsentiert.

Betroffene, Interessierte und deren Angehörige waren am 23. und 24.01.2016 jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in die Spessart-Therme in Bad Soden-Salmünster eingeladen, um sich über die Erfahrungen und Neuerungen zum Thema Blasenkrebs in einem Vortrag von Dr. Özdemir und von Mitgliedern unserer Gruppe informieren zu lassen.

Die größte Anzahl der Repräsentanten auf dieser Veranstaltung bildeten die ortsansässigen REHA-Kliniken aber auch die Main-Kinzig-Kliniken, die in Gelnhausen auch eine urologische Abteilung betreiben. Durch die verschiedenen REHA-Kliniken, von denen die Hamm-Klinik auch urologische Patienten betreut, haben wir an diesem Wochenende sehr viele Gespräche mit Patienten und deren Angehörigen führen können, die sich deutschlandweit verteilen, was sicherlich allen anderen bestehenden Blasenkrebsselbsthilfegruppen, auf die wir jeweils explizit hingewiesen haben, zu Gute kommt.

Wir werden bei den 10. Gesundheitstagen in Bad Soden-Salmünster im Jahr 2017 sicherlich wieder dabei sein.

Winfried Sowa

für Blasenkrebsselbsthilfegruppen Hessen

v.l.n.r. Detlef Wacker und Winfried Sowa

Detlef Wacker und Winfried Sowa

Detlef Wacker und Dr. Kurt Özdemir

Detlef Wacker und Dr. Kurt Özdemir