April 2021 Neues aus Wismar

Veröffentlichungsdatum | 13. April 2021 | Udo Walter

Aktualisierung: 13. April 2021

April 2021

 

Ja, es ist schon viel Zeit vergangen seit wir uns das letzte Mal getroffen haben!

Im Moment befinden wir uns in der 3. Welle der Pandemie und die Sieben-Tage-Inzidenz in MV liegt bei über 130. Im Gespräch sind nächtliche Ausgangssperren, zusätzliche Kontaktbeschränkungen, verbindliche Testpflicht an den Schulen und Schließung von Geschäften sowie Schulschließungen ab einer Inzidenz von 200. All das ist nicht gut aber die Zuversicht und die Hoffnung auf schnelles und rasches impfen bleibt. Nicht zu verstehen sind aber die Aktionen“ impfen ohne Termin“. Wäre es nicht besser diesen Impfstoff an die Impfzentren und Hausärzte zu geben um auch eine geordnete Reihenfolge einzuhalten? Eine große Impfbereitschaft ist ja vorhanden!

 Für unsere Selbsthilfegruppe Wismar bedeutet das weiterhin keine Treffen, die sozialen Kontakte bleiben weiterhin eingeschränkt. Wir sind aber auch in dieser Zeit durch Whats App und Telefon verbunden und halten engen Kontakt.

In der Vergangenheit haben sich sehr viele Blasenkrebsbetroffene aus der Region Schwerin bei uns gemeldet, die in der Selbsthilfegruppe mitarbeiten möchten und schon an Treffen im vergangenen Jahr teilgenommen haben. Unsere Gruppe in Wismar stößt damit an die Kapazitätsgrenze so dass wir uns gemeinsam mit unserem Landesbeauftragten des ShB für MV,  entschlossen haben eine Selbsthilfegruppe in Schwerin aufzubauen. Eine sehr gute Idee auch wenn wir es bedauern den einen oder anderen nicht mehr in unseren Reihen begrüßen zu können. Es wird aber einen engen Erfahrungsaustausch geben und wir können bestimmt auch voneinander profitieren.

Viel Glück!!!!

Passt alle gut auf euch auf, bleibt gesund und optimistisch.

Eure Heike