Die Orte des Geschehens

 

– das harnableitende System der Frau und des Mannes

 

Die Nieren regulieren den Wasserhaushalt des Körpers und filtern nicht mehr verwertbare Stoffe sowie Giftstoffe (z.B. Medikamente und krebserregende Stoffe) aus dem Blutkreislauf. Die Nieren regulieren auch den lebenswichtigen Säure-Basen-Haushalt des Körpers. Er wird über den sog. pH-Wert gemessen und darf nur in engen Grenzen schwanken. Der in den Nieren gebildete Urin (Wasser mit den darin gelösten Stoffen) gelangt durch die Harnleiter in die Blase als Sammelbehälter und wird nach der Meldung “Blase ist voll” normalerweise in einem kontrollierten Vorgang durch die Harnröhre ausgeschieden. Eine gute Nierenfunktion ist für die Gesundheit sehr wichtig. Sie ist außerordentlich wichtig für Träger einer Ersatzblase aus Darmstücken, denn in diesem Fall werden die Nieren noch stärker als sonst belastet, siehe Abschnitt “Kontinente Harnableitung”.

 

ableitende Harnwege
Bild: Ableitende Harnwege und benachbarte Organe

 

 

Seite drucken | hoch zum Seitenanfang| zurück zum Inhaltsverzeichnis  | weiter zur nächsten Seite