Bundesministerium für Gesundheit: Anhörung Gesetzentwurf zur “Zusammenführung von Krebsregisterdaten” mit Teilnahme des Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverband e.V.

Veröffentlichungsdatum | 18. Januar 2021 | Corinna Busch

Aktualisierung: 18. Januar 2021

Am 13. Januar 2021 fand eine Anhörung mit Beteiligung des Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverband e.V. (HKSH-BV) statt. Das Bundesministerium für Gesundheit hatte eingeladen, um den Gesetzentwurf zur Zusammenführung von Krebsregisterdaten zu erörtern.

Der Gesetzentwurf verfolgt das Ziel, die bundesweite Verfügbarkeit und Zusammenführung der klinischen und epidemiologischen Krebsregisterdaten zu verbessern und deren Nutzenpotential für Forschung und Versorgung zu erhöhen.

Die Interessen des HKSH-BV hat Herr Rainer Göbel (Vorstandsvorsitzender der DLH) wahrgenommen.  Seine hierzu im Vorfeld verfasste Stellungnahme an das Bundesministerium für Gesundheit habe finden Sie unter  www.hausderkrebsselbsthilfe.de.