Februar 2021

Veröffentlichungsdatum | 19. Februar 2021 | Udo Walter

Aktualisierung: 19. Februar 2021

Februar 2021

 

Seit November 2020 sind wir nun schon im Lockdown und konnte uns nicht sehen!

Eine schwierige Zeit für alle, jeden Monat schaut man auf den Kalender und denkt – heute wäre eigentlich Treffen der Selbsthilfegruppe, aber es geht leider nicht. Wir müssen noch etwas durchhalten, aber wie lange noch? Die 7-Tage-Inzidenz in MV sinkt leicht von Tag zu Tag, was uns aber größere Sorgen macht ist die britische Corona-Variante. Die Mutanten sind nach Schätzungen der Experten 35 % ansteckender als der ursprüngliche Coronavirus.

Bei allen Diskussionen über Öffnungen im Einzelhandel und der Gastronomie ab wann ist ein Treffen der Selbsthilfegruppen wieder möglich? Sicher wird dies noch einige Zeit dauern, wir merken alle es geht an die Substanz. Kein Telefonat oder der Kontakt über WhatsApp kann den persönlichen Kontakt ersetzen. Uns fehlen ganz einfach die sozialen Kontakte!

Schwierig wird es auch für diejenigen die in dieser Zeit die Diagnose Blasenkrebs erhalten. Wir, als Gruppe sind uns aber einig, auch da kann geholfen werden. Bitte scheut euch nicht uns telefonisch zu kontaktieren – wir sind jederzeit bereit unsere Erfahrungen weiterzugeben.

In der Hoffnung, dass jeder von uns besonnen und vernünftig in den nächsten Wochen handelt so sind wir doch auch zuversichtlich das auch diese schwere Zeit vorübergeht.

Als Risikogruppe setzen wir natürlich auch auf den Impfstoff, aber da heißt es wohl noch etwas Geduld zu haben.

Für alle Gruppen gilt die Devise „durchhalten“.

Trotz allem eine gute Zeit, passt auf euch auf und bleibt weiterhin optimistisch.

eure Heike