Gesundheitstage Nordhessen 2019 in Kassel

Veröffentlichungsdatum | 26. Mai 2019 | Franz Hagenmaier

Aktualisierung: 26. Mai 2019

Die Gesundheitstage Nordhessen mit mehr als 100 Gesundheitsanbietern und renommierten Experten waren am 29. und 30. März 2019 im Kongress-Palais Kassel wieder einmal für gesundheitsbewusste und kranke Menschen eine zentrale Plattform für Wissenswertes zum gesunden Leben in unserer Region. Ernährung und Bewegung war in diesem Jahr das Motto der Veranstaltung und zahlreiche Vorträge und Aktionen machten deutlich, wie ein gesundes Leben gestaltet werden kann. Experten aus Kliniken und mehrere Gesundheitsdienstleister informierten die Besucher über ihre Leistungen und Produkte.

Unter dem Dach der KISS; der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen, einer Abteilung des Gesundheitsamtes für die Stadt und den Landkreis Kassel, haben 36 Selbsthilfegruppen Betroffenen und deren Angehörigen die Angebote der Gruppen hinsichtlich Informationen und Erfahrungsaustausch zu den Erkrankungen, deren Behandlungsmöglichkeiten, Rat und Hilfe bei alltäglichen Dingen im Umgang mit den Krankheiten und zur Steigerung der Lebensqualität und Lebensfreude nahegebracht.

Unsere Selbsthilfegruppe Blasenkrebs und Harnableitungen Kassel war an beiden Tagen mit einem Informationsstand vertreten und hat Interessierten mit Erfahrungen und Hinweisen geholfen. An unserem Infostand waren im Einsatz: Karl Knüppel, Heiko Rammenstein, Wilfried König, Georg Krämer sowie Brigitte und Hermann Diegmüller.

Unser medizinischer Berater, Herr Prof. Dr. Björn Volkmer, Direktor der Urologie am Klinikum Kassel, hielt den Vortrag „Erhalt und Wiederherstellung der Sexualfunktionen nach Tumorerkrankungen im Becken“.

H. J. Diegmüller

von li. nach re. auf unserem Infostand die SHG-Mitglieder W. König, G. Krämer, B. und H. Diegmüller


von li. nach re. nach dem Vortrag über Sexualfunktionen mit dem Penis-Modell Prof. Dr. B. Volkmer, W. König, zwei Mitglieder der Prostatakrebs-SHG Kassel sowie H. Diegmüller