Im Rahmen des 74. DGU-Kongresses in Hamburg: Urologen laden zum Patientenforum ins CCH

Interessierte aus Hamburg und dem Umland sind herzlich eingeladen, das Patientenforum anlässlich des 74. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) zu besuchen.

Auf dem Programm stehen Experten-Vorträge für die ganze Familie:

  • Nächtliches Einnässen beim Kind
  • Harnwegsinfekte
  • Inkontinenz der Frau
  •  Prostatakrebsfrüherkennung.

Auf dem anschließenden „Markt der Gesundheit“ erhalten die Besucherinnen und Besucher einen außergewöhnlichen Blick in die Welt der Urologie.

Die Veranstaltung am Samstag, 24. September 2022 im Congress Center Hamburg, Saal X 1-6, 12:00 – 13:30 Uhr kann kostenfrei und ohne Voranmeldung besucht werden.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie unter: https://www.urologenportal.de 

Neuesten Beiträge

Unterschätzter Krebsrisikofaktor Alkohol

Nationale Krebspräventionswoche 2022: Politik muss handeln – jetzt! Deutsche Krebshilfe / Presse-Information – 12.09.2022 Bonn, Heidelberg, Berlin – Alkoholkonsum zählt zu den wichtigen vermeidbaren Krebsrisikofaktoren. Jedes Jahr gehen in Deutschland etwa 20.000...

ShB auf der INKLUSIVA in Mainz

Die Inklusion, so der Veranstalter der INKLUSIVA, ist die Mission. Diese zeigt, wo wir uns auf dem Weg hin zu einer inklusiven Gesellschaft befinden und was noch vor uns liegt. Sie macht gute Beispiele in allen Lebensbereichen sichtbar und den Inklusionsgedanken greifbar.

1. Nationale Konferenz Patienten als Partner der Krebsforschung

Vom 30. September bis 2. Oktober 2022 findet diese Konferenz erstmals statt. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg führt die Konfernenz  durch - gemeinsam mit weiteren Akteuren und Initiativen wie dem „Haus der Krebs‐Selbsthilfe BV e.V.“ . Jedes...

Umfrage: Digitale Arztsprechstunden – wann sind sie sinnvoll?

Das Gesundheitssystem steht vor enormen Herausforderungen: Die Bevölkerung wird immer älter und ältere Menschen erkranken häufiger – auch an Krebs. Jährlich wird etwa eine halbe Million Krebserkrankungen neu diagnostiziert. Für diese großen Herausforderungen können digitale Technologien ein Teil der Lösung sein. Dies soll eine Umfrage klären.