Oktober – Hafenrundfahrt

Veröffentlichungsdatum | 30. Oktober 2020 | Udo Walter

Aktualisierung: 30. Oktober 2020

                                                                                                    

 

Oktober 2020 – eine Hafenrundfahrt ist lustig……….und wunderschön !!!!

 

Unser Gruppentreffen im Monat Oktober wollten wir auf Grund der steigenden Coronazahlen nicht im KISS in Gägelow durchführen und haben uns entschlossen eine Freiluftveranstaltung zu organisieren. Einstimmig konnten wir uns darauf einigen unsere Zusammenkunft auf einem Schiff der Adler-Flotte zu absolvieren. Alles wurde organisiert und am 28.10.2020 ging es in Wismar Alter Hafen los.

Bei herrlichem Sonnenschein trafen wir uns zu einer Hafenrundfahrt in der Wismarbucht. Da wir fast allein an Bord waren konnten wir anstehende Probleme klären und uns dann auf die Fahrt freuen. Karin und Dieter hatten im Oktober Geburtstag und haben deshalb Kuchen und Kaffee gesponsert, Danke es war sehr lecker. Der Kapitän der MS Hanseat konnte sehr interessantes zur Geschichte des Alten Hafens erzählen.

Die erste urkundliche Erwähnung des Hafens 1211 liegt noch vor der offiziellen Stadtgründung 1226 und hatte das Ziel durch die geschützte Lage durch die Wismarer Bucht  zum idealen Handelsplatz zu werden.

Der Alte Hafen lässt auch heute noch den Glanz der Hansezeit erahnen, als Wismar noch eine der mächtigsten Hansestätte in Europa war. In der Schwedenzeit 1657, entwickelte sich das Wismarer Lotsenwesen Kornexport und Stückgutversand war in dieser Zeit das wirtschaftliche Rückgrat.

Die fortschreitende Industrialisierung im 18.Jahrhundert  brachte neuen Schwung nach Wismar als Hafenstadt.

Nach dem 2.Weltkrieg bestimmten Kali-und Holzumschlag den Hafen. Der Bau der Getreide Kais und vollautomatische Umschlaganlagen machten Wismar in den 50ern zu einem schnellen Hafen. Nach der Wende hat sich der Seehafen Wismar zu einem modernen Industrie und Logistikstandort mit ausgezeichneter Infrastruktur entwickelt. Viele industrielle Ansiedlungen vor allem in den Branchen Holz-du Metallverarbeitung und Chemie tragen zum Bild des Universalhafens bei.

Auf der Rückfahrt ging es am Wohnschiff der Star Cruises vorbei welches als Wohnunterkünfte von Arbeitern der Wismarer Werft genutzt wird. In der Nähe befinden sich auch die Anlegeplätze der AIDA Flotte, in diesem Jahr haben aber durch Corona nur 4 angelegt.

Der Nachmittag war viel zu schnell vorüber, wir danken dem Kapitän, seiner Mannschaft und der sehr netten Servicekraft für diese vielen Eindrücke und geschichtlichen Fakten zum Alten Hafen Wismar.

Für viele Selbsthilfegruppen ist es sicher eine Reise wert, Wismar hat ganz viel Geschichte und viel zu erzählen.

Wichtiger Hinweis

Auf Grund der neuen Corona Bestimmungen werden wir unseren Gruppenmitgliedern rechtzeitig eine Info über die Zusammenkünfte bis Ende 2020 zukommen lassen.

Bleibt alle gesund!!!!

Eure Heike