Über uns

Veröffentlichungsdatum | 2. August 2016 | Corinna Busch

Aktualisierung: 12. August 2016

Wir sind Betroffene mit persönlichen Erfahrungen und Wissen in allen Stadien der Therapie des Blasenkrebs:

  • TUR-B und nachfolgender Blaseninstillation mit BCG oder Mitomycin bei nichtmuskelinvasivem Karzinom
  • Blasenresektion und Blasenersatz, sei es Neoblase oder Urostoma bei muskelinvasivem Blasenkarzinom.

Die Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe haben sich dadurch individuell eine erlebte Kompetenz im Umgang mit der Krankheit und den damit verbundenen Problemen, Ängsten und Zweifeln, aber auch dem Erhalt der Lebensqualität erworben.

Mit diesem Wissen aus der persönlichen Erfahrung bietet unsere Selbsthilfegruppe Betroffenen:

Information, gegenseitige Hilfestellungen, Hinweise und Rat zur Unterstützung im Verlauf der Therapie und ganz wesentlich auch danach, zum Erhalt der Lebensqualität.

Unsere monatlichen Treffen sind Gesprächsrunden für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Der Erfahrungs-, Gedanken- und Informationsaustausch in der Gruppe ist

  • vertraulich, persönlich
  • offen
  • neutral und unabhängig.

Des Weiteren bietet die Gruppe: 

  • Telefonische, elektronische Information und Unterstützung (nicht medizinisch)
  • Organisation von Information aus Urologie und Onkologie

Wir tauschen uns mit anderen SHGs aus und arbeiten mit dem Selbsthilfebund-Blasenkrebs e.V. zusammen, bei dem wir Mitglied sind.

Wir werden von der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. unterstützt.