Wenn einer eine Reise tut oder die DB mag mich nicht

Veröffentlichungsdatum | 12. Mai 2019 | Udo Walter

Aktualisierung: 12. Mai 2019

Die Anreise zu unserem Seminar in der Mildred-Scheel Akademie war recht entspannt für mich.

Alle Züge waren pünktlich und Dank meiner Platzkarte ging es mir gut.

Nach dem sehr informativen und für mich sehr lehr reichem Seminar trat ich die Heimreise an.

Der Zug war auch fast pünktlich, 10 min Verspätung nimmt man ja gerne in Kauf wenn der Zug denn kommt. Die Verspätung haben wir bis  Hamburg aufgeholt. Die DB kann wenn sie will. In Hamburg meinen Anschluss bekommen ohne Stress. Dann kam die böse Überraschung:

Durchsage an die Fahrgäste „ Alle Toiletten sind ausgefallen“

Super, irgendwas ist ja immer. Da ich es nicht all zu weit bis Schwerin hatte habe ich es ohne nasses Höschen geschafft. Welche Erleichterung in Schwerin wie ich das stille Örtchen erreicht hatte.

Trotz dieser Unannehmlichkeiten werde ich es der DB zeigen und weiter an den Interessanten Veranstaltungen des ShB teilnehmen.

Mario Wiemers

Gruppensprecher