„Rot heißt Reden“

Roter Urin heißt mit dem Arzt reden“. Auch andere „gelbe Schattierungen“ des Urins geben dem Patienten und dem Arzt konkrete Handlungsanweisungen. Denn mehr als 100.000 Menschen leben aktuell in Deutschland mit Blasenkrebs. Jährlich bekommen zusätzlich mehr als 30.000 Menschen in Deutschland die Diagnose Blasenkrebs. Durch Blasenkrebs gibt es in Deutschland mehr Tote pro Jahr als im Straßenverkehr.

Weltweit ist Blasenkrebs die 10-häufigste Erkrankung und in Europa die 5-häufigste.
Männer sind deutlich häufiger betroffen als Frauen. Hauptrisikofaktor bleibt das Rauchen. Die Rotfärbung des Urins ist ein wichtiges Frühsymptom.

Unser Ansprechpartner für die Blasenkrebs-SHG Frankfurt und kommissarischer Vorstand des Selbsthilfebund Blasenkrebs Dr. med. Schiek-Kunz hat vor dem Bundesligaspiel SV Darmstadt 98 gegen 1.FC Köln am 01.12.2023 kurz vor Spielbeginn, vor allen Zuschauern auf den heimtückischen Blasenkrebs hingewiesen und auf die Notwendigkeit der Selbsthilfe vor und nach der Behandlung.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf der Internetseite der SHG Blasenkrebs Hessen: https://www.shgbh.de

Neuesten Beiträge

Neue ShB-Fallzahlentabelle eingestellt

Wir freuen uns Sie informieren zu können, dass die neue ShB-Fallzahlentabelle jetzt auf unserer Internetseite zu finden ist. Diese ShB-Fallzahlentabelle basiert auf den gesetzlich verfügten und nach einheitlichen Kriterien von allen deutschen Krankenhäusern jährlich...

Tipps der Deutschen Krebshilfe – UV-Schutz und Frühlingssonne

Endlich Frühling! Die Sehnsucht nach Sonne und frischer Luft war selten so groß wie in diesen Tagen. Doch besonders jetzt ist es wichtig, die Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen, sich vor intensiver UV-Strahlung zu schützen und Sonnenbrände zu vermeiden, so die Deutsche Krebshilfe.

Neuer Podcast zum Thema Patientenbeteiligung

Im Rahmen der Wissenschaftspodcast-Reihe des GHGA (Das Deutsche Humangenom-Phänomarchiv) gibt es aktuell ein Gespräch mit Anne Müller, BRCA-Netzwerk, in ihrer Funktion als Selbsthilfebeauftragte und Koordinatorin Patientenbeirat NCT-Heidelberg, zum Thema Patientenbeteiligung.