ShB-Fallzahlentabelle mit 2016er Fallzahlen Harnblasentumor

Veröffentlichungsdatum | 19. April 2018 | Franz Hagenmaier

Aktualisierung: 19. April 2018

Wieder ein Jahr vorbei – die ShB-Fallzahlentabelle mit 2016er Fallzahlen Harnblasentumor wurde formatiert und steht zum Download bereit. Im Vergleich zum Vorjahr wurden bei weniger Kliniken mit urologischen Fachabteilungen (2016 = 488, in 2015 = 506 Kliniken) mehr Patienten mit Blasenkrebs behandelt (2016 = 785.644, in 2015 = 781.155 vollstationäre Fälle).

Seit 2005 sind Krankenhäuser gesetzlich dazu verpflichtet, in Qualitätsberichten über ihre Arbeit zu informieren. Qualitätsberichte geben einen Überblick über die Strukturen und Leistungen der Krankenhäuser. Zum Beispiel enthalten sie Angaben zum Diagnose- und Behandlungsspektrum, zur Häufigkeit einer Behandlung, zur Personalausstattung …. Der G-BA legt im Auftrag des Gesetzgebers fest, welche Informationen Qualitätsberichte enthalten …. (§ 136b Abs. 1 Nr. 3 SGB V). Die Angaben in den Qualitätsberichten lassen sich nutzen, um Krankenhäuser zu vergleichen und das passende auszuwählen …. Die Qualitätsberichte werden von den Krankenhäusern in Form von maschinenverwertbaren XML-Daten übermittelt …. (Textauszug Quelle G-BA).

Seit 2015 läßt der Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V. (ShB)  die den Blasenkrebs betreffenden Diagnosecodes und Operationsschlüssel aus der oben beschriebenen G-BA Datenbank extrahieren und stellt sie für alle Kliniken mit urologischen Fachabteilungen in einer Excel-Tabelle zur Übersicht zur Verfügung. Prozessbedingt sind die von den Kliniken gelieferten aktuellen Werte aber leider immer zwei Jahre alt. Die Verhältnisse vor Ort können sich seit Erhebung der Daten deshalb geändert haben.

Eine Einführung in das Thema erhalten Sie hier: Beschreibung_ShB-Fallzahlentabelle.pdf
Hier finden Sie die ShB-Fallzahlentabelle mit 2016er Fallzahlen Harnblasentumor zum Download: ShB Fallzahlentabelle 2016