SHG startet zaghaft in Bad Nauheim

Veröffentlichungsdatum | 14. September 2020 | Franz Hagenmaier

Aktualisierung: 14. September 2020

Nachdem von März bis Mai gar kein SHG-Treffen möglich war, mussten wir uns auf telefonischen Kontakt untereinander beschränken, denn es war uns wichtig, die Gruppe nicht einschlafen zu lassen. Dabei wurde aber der persönliche Kontakt sehr vermisst. Eine Videokonferenz scheiterte an der fehlenden technischen Ausrüstung. Weil sich die Mitglieder der Gruppe unbedingt wieder sehen wollten, fand im Juni das Treffen im Freien statt (siehe Bericht “SHG trotz Corona und Regen“).

Im Juli und August hatten wir mehr Glück mit dem Wetter, so dass sich die Gruppe im Kurpark bei schöner Abendsonne traf (siehe Foto):

Kurpark Bad Nauheim


Da das Coronavirus aber im Herbst immer noch unseren Alltag bestimmt, müssen wir unser Gruppentreffen weiterhin gemäß den gesetzlichen Vorgaben abhalten. Aber jetzt Möglichst  im Warmen – der Gruppenraum wartet doch (siehe Foto):

Gruppenraum SHG Wetterau


Auch für Treffen von Selbsthilfegruppen ist, abhängig von der jeweiligen Raumgröße (5 qm pro Person), nur eine bestimmte Personenanzahl zulässig.
Deshalb hat uns die Kurpark-Klinik erlaubt, den Gruppenraum wieder ab September mit max. 7 Personen zu nutzen wenn wir die Abstands- und Hygieneregeln einhalten.
Das haben wir auch aus Eigeninteresse versprochen.


So starten wir zaghaft mit max. 7 Personen. Ich darf also 6 Leute herzlich einladen,
am Mittwoch den 16. September um 18 Uhr mit Mundschutz
zu unserem monatlichen Treffpunkt zu kommen.
Bitte diesmal ohne Begleitung und bitte vorher um Anmeldung, damit wir die max. Anzahl einhalten.