Studie: Krebserkrankung und Partnerschaft

Veröffentlichungsdatum | 19. Februar 2019 | Bettina Lange

Aktualisierung: 19. Februar 2019

Wie wirkt sich eigentlich eine Krebserkrankung auf die Partnerschaft aus? Führt dies eher zu einer Trennung oder zu einer Stärkung?
 
Studie über den Einfluss einer Krebserkrankung auf Partnerschaften. Bitte mitmachen!
 
Diese Studie möchte den Einfluss einer Krebserkrankung auf die Stabilität von Partnerschaften untersuchen. Dazu werden Probanden gesucht. Betroffene als auch Angehörige, die sich 10-15 min Zeit nehmen, um an dieser anomyen Online-Befagung teilzunehmen.
 
Link zur Online-Studie:
ww2.unipark.de/uc/partnerschaft_angehoerige
 
Die Studie wird durch die Medizinische Hochschule Hannover und das Universitätsklinikum Düsseldorf durchgeführt und finanziert. Die Krebsgesellschaften der Länder Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben die Schirmherrschaft übernommen.
 
Das Ziel der Studie ist, dass viele Menschen aus verschiedenen Regionen Deutschlands an der Befragung teilnehmen, um eine möglichst repräsentative Stichprobe zu erhalten und somit die Aussagekraft der Daten zu erhöhen.
 
Ansprechpartner & Studienleitung für Rückfragen:

Prof. Dr. Tanja Zimmermann: E-Mail: zimmermann.tanja@mh-hannover.de
André Karger: E-Mail: Andre.Karger@med.uni-duesseldorf.de

Ausführliche Informationen bietet der
Flyer zur Studie