Tages-Workshop „Einführung in die Künstliche Intelligenz (KI)“

Das Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverband e.V. (HKSH-BV) und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) laden ein:

Tages-Workshop „Einführung in die Künstliche Intelligenz (KI)“, Donnerstag, den 07.12.2023, 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Universitätsclub Bonn, Konviktstr. 9, 53113 Bonn

Ziel dieses Workshops ist es, ein grundlegendes Verständnis von KI, ihren Anwendungsbereichen, ethischen Fragen und Zukunftspotenzialen zu vermitteln. Auch medizinischen Aspekte berücksichtigt der Referent. Diese Veranstaltung, die in Präsenz stattfinden wird, ist für Personen konzipiert, die keine oder sehr geringe Vorkenntnisse in diesem Bereich haben.

Es gibt insgesamt 40 Plätze. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Etwaige Reise- und Übernachtungskosten sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung an: stefanie.lotz@hausderkrebsselbsthilfe.de

Das Programm finden Sie hier. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des HKSH-BV. Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme.

Neuesten Beiträge

Heute, Sa. 24.2.24 – Krebsaktionstag in Berlin

Deutscher Krebskongress in Berlin: Heute findet der Krebsaktionstag 2024 für Betroffene, Angehörige und Interessierte kostenfrei im CityCube, Kongresscenter, in Berlin statt. Unsere Experten am ShB-Stand freuen sich sehr auf Begegnungen, Austausch und Informationen, 9 bis 17 Uhr, Halle A4i, Ergeschoss.

Krebskongress in Berlin 2024 – Der ShB vor Ort

Aus dem Forschungslabor ans Krankenbett – bis ein Krebserkrankter mit einem neuen Medikament behandelt werden kann, durchläuft es eine Reihe von vorklinischen Tests, um zu gewährleisten, dass es wirksam und gleichzeitig sicher ist. Diese Studien sind sowohl zeit- als auch kostenintensiv. Daher ist die Erforschung neuer Wirkstoffe bei seltenen und schwer therapierbaren Krebserkrankungen für die pharmazeutische Industrie oftmals nicht rentabel. Diese Lücke will die Deutsche Krebshilfe nun angehen.

Größter Krebskongress im deutschsprachigen Raum in Berlin gestartet.

Heute hat in Berlin der Deutsche Krebskongress begonnen. In mehr als 300 Sitzungen diskutieren in den kommenden vier Tagen führende Mediziner*innen, Forscher*innen, Pflegekräfte, Psychoonkolog*innen sowie Vertreter*innen aus der Gesundheitspolitik und der Krebs-Selbsthilfe, wie die Zukunft der Onkologie gemeinsam gestaltet werden kann.