Veröffentlichung: deutsche Übersetzung Patient Guide Bladder Cancer – European Society for Medical Oncology (ESMO)

Blasenkrebs – Eine ESMO-Patientenleitlinie

Eine Patienteninformation auf Grundlage der ESMO-Leitlinien für die klinische Praxis

Die – für Patienten gut verständliche – deutsche Version des ESMO Patient Guide Bladder Cancer wurde jetzt von der ESMO veröffentlicht.
Hier können Sie die Broschüre lesen und/oder downloaden: https://www.esmo.org/content/download/812510/19121451/1/DE-Blasenkrebs-Patientenleitlinie.pdf

Die Kernaufgabe der ESMO besteht darin, die Qualität der Krebsbehandlung zu verbessern, von der Prävention und Diagnose bis hin zur Palliativversorgung und Patientennachsorge. Es geht darum, Ärzte, Krebspatienten und die breite Öffentlichkeit über die besten Praktiken und neuesten Fortschritte in der Onkologie aufzuklären. Und es soll den gleichberechtigten Zugang zu optimaler Krebsversorgung für alle Patienten fördern. Mehr zur ESMO finden Sie unter https://www.esmo.org/about-esmo

Neuesten Beiträge

Südkongress Urologie 2024 in Freiburg beendet – Hoher Besucherandrang

Die 64. Jahrestagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie (SWDGU) fand vom 19. bis 22. Juni 2024 in Freiburg statt. ShB-Gruppensprecherin (Südbaden, Freiburg) Gaby Stünzi war mit Karl-Heinz Reiss vor Ort mit einem Stand vertreten. Das diesjährige Motto lautete: „Patientenorientiert, Nachhaltig, Präzise“.

Fachleute: Dekade gegen Krebs auf einem guten Weg

Zur Halbzeit der „Nationalen Dekade gegen Krebs“ haben Fachleute eine positive Bilanz gezogen – sehen aber auch Handlungsbedarf. „Alles, was wir begonnen haben, ist jetzt auf einem guten Weg. Man sollte es konsequent weiterführen“, sagte Michael Hallek, Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen mitte Juni auf einer Veranstaltung in Berlin.

BAG – Was hat der Klimawandel mit Selbsthilfe zu tun?

Der Klimawandel ist für die gesundheitsbezogene Selbsthilfe ein ebenso relevantes wie drängendes Thema. Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen zählen zu den Personen, die von den Folgen des Klimawandels in besonderem Ausmaß betroffen sind.