Blasenkrebs + Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Heppenheim

Link zu Selbsthilfegruppen Blasenkrebs Hessen Das Gründungstreffen der Blasenkrebs + Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe in Heppenheim war am 13.September 2017. Die Gruppentreffen finden jeden Monat am 2. Mittwoch im Haus der Begegnung, Darmstädter Str. 19 statt von 19 Uhr bis ca. 21 Uhr.

Wer außerhalb der Gruppentreffen ein persönliches Gespräch wünscht, kann sich selbstverständlich jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

 


Ansprechpartner ist:

 

Rudolf Unger

Rudolf Unger
Telefon 06252 76270
eMail : Unger@SHGBH.de

 

 

 

 

 

Klaus Rickl

Klaus Rickl
Telefon: 06206 703 901
eMail: klausrickl@t-online.de

 

 

 

 

 

 


Die Teilnehmer an den Gesprächskreisen der SHG können sich über Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten und Nachsorge beim Blasenkrebs und Prostatakrebs informieren. Sie können mit anderen Betroffenen ihre Erfahrungen austauschen, die bei der Bewältigung der Krankheit helfen, und auch Dinge hören, die man sonst nicht erfährt. Durch die enge Zusammenarbeit mit Urologen erhalten die Teilnehmer bei Vorträgen Informationen aus erster Hand. Wir wollen aber nicht nur über Sorgen und Probleme sprechen, sondern auch gemeinsam lachen und unsere Lebensqualität steigern.


Weitere Informationen finden Sie auf www.SHGBH.de. Lesen Sie unten die Berichte der Selbsthilfegruppe. Bilder können durch “klick” darauf vergrößert werden.


Termine 2018 Gruppentreffen Heppenheim

Veröffentlichung | 15. Dezember 2017 | Corinna Busch

Aktualisierung: 18. Dezember 2017

Haus der Begegnung
Darmstädter Str. 19
64646 Heppenhiem

19 Uhr

  • Mittwoch 10.01.2018
  • Mittwoch 14.02.2018
  • Mittwoch 14.03.2018
  • Mittwoch 11.04.2018
  • Mittwoch 09.05.2018
  • Mittwoch 13.06.2018
  • Mittwoch 11.07.2018
  • Mittwoch 08.08.2018
  • Mittwoch 12.09.2018
  • Mittwoch 10.10.2018
  • Mittwoch 14.11.2018
  • Mittwoch 12.12.2018

.pdf-Datei zum Ausdrucken 2018-SHGBH-Jahresplaner[…] weiterlesen

Nächste Treffen der SHG Heppenheim

Veröffentlichung | 15. November 2017 | Corinna Busch

Aktualisierung: 15. November 2017

Das nächste Treffen der SHG Heppenheim findet am 13.12.2017 statt.

Wir wollen dieses Treffen dazu nutzen uns in gemütlicher Runde noch besser kennen zu lernen.
Wer möchte kann eine Geschichte aus seinem Leben erzählen oder eine Weihnachtsgeschichte vorlesen.
Eheparnter sind zu diesem Treffen ebenfalls herzlich eingeladen.

Unser erstes Treffen im neuen Jahr findet am 10.01.2018 statt.
Der Urologe Dr. Ikinger hat zugesagt einen Fachvortrg über Prostatakrebs und die Therapiemöglichkeiten zu halten.[…] weiterlesen

Neu in Heppenheim: Blasenkrebs u. Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe

Veröffentlichung | 20. September 2017 | Rudolf Unger

Aktualisierung: 23. September 2017

Am Mittwoch dem 13.09.2017 hatte die Selbsthilfegruppe das erste Treffen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, 14 Teilnehmer haben sich in die Liste eingetragen und möchten somit auch an weiteren Treffen teilnehmen, die an jedem 2. Mittwoch im Monat, an gleicher Stelle, stattfinden.

Der Initiator der Selbsthilfegruppe, Rudolf Unger, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die Anwesenden. Er bedankte sich für das rege Interesse an der Selbsthilfegruppe und erklärte auch, wie und warum es zur Gründung der Blasenkrebs u. Prostatakrebs- Selbsthilfegruppe kam.
Sein besonderer Gruß ging an den Facharzt für Urologie, […] weiterlesen

Neue SHG in Heppenheim

Veröffentlichung | 3. September 2017 | Franz Hagenmaier

Aktualisierung: 3. September 2017

Können Sie sich vorstellen, dass an Blasenkrebs mehr Menschen sterben als im Straßenverkehr? Alle 20 min erkrankt in Deutschland ein weiterer Mensch an Blasenkrebs, das sind über 28.000 im Jahr. Aber über die Risikofaktoren des Blasenkrebs weiß kaum jemand Bescheid. Und obwohl neben Problemen beim Wasserlassen ein erstes Symptom für die Erkrankung Blut im Urin ist, denken Betroffene nicht immer an einen möglichen Tumor, vor allem nicht Frauen. Deshalb ist bei ihnen die Krankheit nach ihrer Entdeckung oft schon fortgeschritten. Wenn Blasenkrebs aber frühzeitig erkannt wird, ist die Tumorerkrankung meist […] weiterlesen



Gefördert durch:
Deutsche Krebshilfe

GKV-Spitzenverband

Mitglied im
Haus der Krebs-Selbsthilfe - Bundesverband e.V. (HKSH)
Bundesverband e.V.