Flyer für SHG in Reha-Klinik Wildetal

Veröffentlichungsdatum | 6. Juli 2018 | Franz Hagenmaier

Aktualisierung: 1. August 2018

Nahezu genau vor einem Jahr durfte ich den ersten Infoständer des ShB in der Klinik Quellental in Bad Wildungen aufstellen. Seit 5. Juli 2018 sind jetzt auch Flyer für SHG in Reha-Klinik Wildetal publikumswirksam bereitgestellt. Mit der Aufforderung zum Mitnehmen. Die Flyer des Blasenkrebs ShB, der Blasenkrebs SHG aus Hessen, Thüringen und NRW, sowie die Verbandszeitung “Die Harnblase” werden in dem repräsentativen Infoständer ausgelegt. Selbst das Design passt zum dahinter befindlichen eleganten Aufenthaltsraum.

Die Verwaltungsdirektorin der Kliniken Hartenstein GmbH, Frau Tanja Engemann, unterstützt unsere Selbsthilfearbeit sehr. Sie versprach bei der Übergabe des Prospektständers für regelmäßiges Auffüllen sorgen zu lassen. Für den ShB ist die Auslage der Papiere sehr wichtig. In der Reha-Klinik werden die Blasenkrebs-Patienten zusätzlich zur Ansprache durch die Ärzte auch schriftlich über die Blasenkrebs SHG in ihrer Heimat informiert. Bei der Reha hat man wieder etwas den Kopf frei und Zeit und Muse sich einzulesen. Da die Patienten dann bereits Adressen und Ansprechpartner von örtlichen Blasenkrebs SHG mit nach Hause nehmen können, hoffen wir, sie zu einem Besuch motivieren zu können.

Die folgenden Abbildungen zeigen den Infotext auf dem Ständer und dessen Übergabe mit Jürgen Martin (Ansprechpartner SHG Frankfurt), Tanja Engemann (Verwaltungsdirektorin) und Franz Hagenmaier (Landesbeauftragter des ShB für Hessen).

InfotextBlasenkrebs Selbsthilfe Bund Klinik Wildetal